JAPAN: BEST OF JAPAN IM GOLDENEN HERBST 2013
 
TOURENBESCHREIBUNG LEISTUNGEN & INFO TERMINE & PREISE
 
 
 
als PDF herunterladen     DIESE REISE KÖNNEN SIE HIER BUCHEN
 

JAPAN - BEST OF JAPAN IM GOLDENEN HERBST 2013

Erleben Sie auf dieser klassischen Rundreise das "Beste von Japan"   -   ab 3.469,00 €

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Nippons finden Sie entlang der sogenannten "Golden Route", die von Tokyo nach Kyoto führt. Entdecken Sie zusammen mit Ihrer qualifizierten deutschsprachigen Reiseleitung vor Ort das "Land der aufgehenden Sonne" auf dieser 14-tägigen Natur- und Kulturrundreise und erfahren Sie viel Wissenswertes über dieses faszinierende Land abseits der gängigen Pfade.

07. November 2013 - Abflug in Deutschland

Heute im Tagesverlauf Abflug in Deutschland nach Tokyo Narita mit Ankunft am folgenden Tag. (-/-/-)

08. November 2013 - Yokoso! Willkommen in Japan

Ankunft auf dem Flughafen Tokyo Narita am Morgen. Nach den Einreiseformalitäten Fahrt zu Ihrem Hotel in Tokyo, wo Sie gegen Mittag eintreffen. Die Zimmer können ab ca. 15 Uhr bezogen werden. Nach einer ersten Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Spaziergang durch den japanischen Feudalgarten „Hamarikyu". Lernen Sie anschliessend bei einer Brückenfahrt auf dem Weg die Hauptstadt Nippons vom Wasser aus kennen. In Asakusa, einem pittoresken Stadtviertel, klingt Ihr Tag allmählich aus. Sie schlendern entlang der Nakamise Einkaufsstraße, die Sie direkt zum "Asakusa Kannon Tempel" führt. Dieses Heiligtum ist insbesondere der "Göttin der Barmherzigkeit" gewidmet. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich unter die Gläubigen zu mischen und Ihre ersten Mitbringsel einzukaufen. Krönender Tagesabschluss ist die Auffahrt auf Tokyos neuestes Wahrzeichen, den Tokyo Sky Tree, dem höchsten Fernsehturm der Welt. Übernachtung in Tokyo. (-/-/-)

09. November 2013 - Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Nippons

Für Frühaufsteher bietet sich heute Morgen die Möglichkeit zum Besuch des Fischmarktes. Rückkehr ins Hotel zum Frühstück. Danach setzen Sie den heutigen Tag Ihrer geführten Rundreise mit einer Fahrt in die Zukunft fort. Odaiba, eine in der Bucht von Tokyo künstlich erzeugten Insel, erreichen Sie per Magnetbahn über die imposante Rainbowbridge. Markantes Merkmal ist das von Kenzo Tange, einem japanischen Stararchitekten, entworfene futuristisch anmutende Fuji-TV Building. Werfen Sie anschliessend einen weiteren Blick in die Zukunft bei Ihrer Begegnung mit „Asimo". Am Nachmittag Fahrt in das Elektronikparadies Akihabara und zum kaiserlichen Palastgelände. Zum Tagesabschluss Bummel über Tokyos Prachtmeile, die Ginza. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

10. November 2013 – Tokyo weitere Höhepunkte

Ihr erster Höhepunkt des heutigen Tages beginnt mit einer Auffahrt auf das Rathaus von Tokyo. Mit etwas Glück können Sie bei guten Sichtverhältnissen den heiligen Berg Mt. Fuji sehen. Anschliessend Besuch des Meiji-Schreins aus dem Jahre 1920. An diesen grenzt das urige Viertel „Harajuku“ an, das bei japanischen Teenagern sehr beliebt ist. Auf der „Omotesando“ finden Sie viele architektonische Höhepunkte, so den Shopping- und Wohnkomplex “Omotesando Hills“ von Tadao Ando sowie die Konsumtempel und Flagshipstores namhafter Labels, die Stararchitekten wie Jun Aoki, Toyo Ito uvam. hier erschaffen haben. Bestaunen Sie am Nachmittag die umfangreiche private Sammlung asiatischer und japanischer Kunstschätze und geniessen Sie die Schönheit des japanischen Gartens des Nezu Museums. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

11. November 2013 – Tagesausflug nach Kamakura

Heute unternehmen Sie auf Ihrer geführten Rundreise einen Ausflug per Bahn an die Pazifikküste nach Kamakura, der Hauptstadt des ersten Shogunats (12.JH). Sie besichtigen den "Tsurugaoka Hachimangu Shrine" mit seinem wunderschönen Lotus-Teich, den Hase-dera-Tempel mit seinen abertausenden Statuen des Jizo, dem Schutzheiligen der Kinder und des ungeborenen Lebens sowie den "Große Buddha", die größte freistehende Buddha-Statue Japans. Am Abend Rückkehr nach Tokyo. Heute steht Ihnen das Hauptgepäck für die Übernachtung nicht zur Verfügung. Sie erhalten es am Abend des 12. November in Takayama zurück. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

12. November 2013 – auf dem Weg in die Japanischen Alpen

Nach dem Frühstück fahren Sie per Regionalzug und nach einmal Umsteigen mit dem Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen nach Nagoya mit anschließender Weiterfahrt per Regionalbahn nach Takayama, wo Sie am Nachmittag eintreffen. Der Nachmittag ist zur freien Verwendung. Genießen Sie in den kommenden zwei Nächten in Ihrem Ryokan, einem japanischen Gasthaus, die Lebensweise der Japaner und nächtigen Sie auf bequemen Futonmatratzen auf dem Boden, der mit den typischen Tatamimatten ausgelegt ist. Übernachtung in Takayama. (F/-/-)

13. November 2013 – Takayama

Die bezaubernde Stadt Takayama ist umgeben von einem Panorama, das von mehreren 3000 m hohen Bergen gebildet wird. Schnuppern Sie im Sannomachi-Viertel mit seinen Miso-Geschäften und traditionellen Handwerks-Läden in das alte Japan hinein. Viele Geschäfte und Wohnhäuser der Edo-Zeit sind hier noch erhalten. Takayama ist auch bekannt für seine Sake-Brauereien. Freuen Sie sich auf eine Sake-Verkostung. Im Gefängnis des "Takayama Jinya", das für Takayamas Feudalherren erbaute Gebäude und Sitz der Provinzialregierung lassen Sie sich von den ausgestellten Folterinstrumenten beeindrucken. Übernachtung in Takayama. (F/-/-)

14. November 2013 – Nagoya

Heute setzen Sie Ihre Rundreise per Bahn mit einer frühen Abfahrt nach Nagoya fort. Entdecken Sie die viertgrößte Stadt Japans bei einer Rundfahrt mit dem Sightseeing Bus und freuen Sie sich auf den Besuch des weltgrößten Planetariums. Heute steht Ihnen das Hauptgepäck für die Übernachtung nicht zur Verfügung. Sie erhalten es am Abend des 16. November in Hiroshima zurück. Übernachtung in Nagoya. (F/-/-)

15. November 2013 – Halbinsel Shima, Mikomoto Perleninsel und Ise-Shrine

Ein weiterer Höhepunkt Ihrer geführten Rundreise steht heute auf dem Programm. Per Bahn fahren Sie auf die Halbinsel Shima, wo Sie die Mikimoto Perleninsel besuchen und die weltberühmten Ama-Taucherinnen beobachten können. Anschliessend Fahrt zum Ise-Schrein, dem heiligsten Schrein Japans und bestaunen Sie die Nebenschreine, die in kleinerem Maßstab Nachbauten des Hauptschreins sind, ein beeindruckendes Beispiel vorbuddhistischer Architektur. Der Zutritt zu den wichtigsten Schreingebäuden ist nur der kaiserlichen Familie und wichtigen Schreinpriestern gestattet. Abends Rückkehr nach Nagoya. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

16. November 2013 – japanischer Garten und Feudalburg Okayama

Fahrt mit dem berühmten Hochgeschwindigkeitszug „Shinkansen“ von Nagoya nach Okayama. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie das Gelände der Feudalburg von Okayama, von der Originalteile aus dem 16. JH erhalten sind. Aufgrund ihres schwarzen Anstrichs wird sie auch "Rabenburg" genannt. Einen Steinwurf entfernt liegt der Landschaftsgarten Koraku-en, der zu den drei schönsten Gärten Japans zählt. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Hiroshima. Übernachtung in Hiroshima. (F/-/-)

17. November 2013 – Hiroshima und Miyajima

Hiroshima wurde nach der stadtprägenden Tragödie komplett wieder aufgebaut. Sie besichtigen den beeindruckenden Friedens-Gedenk-Parks mit dem berühmten Kinder-Friedensdenkmal und der Friedensflamme, die erst erlöschen soll, wenn alle Nuklearwaffen von der Erde verschwunden sind. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der Atombomben-Dom, dem Mahnmal der zerbombten Stadt sowie das überwältigende "Peace Memorial Museum", wo Sie viel über die Stadtgeschichte erfahren. Mit Bahn und Fähre erreichen Sie die heilige Insel Miyajima, die zu den drei schönsten Landschaften Japans zählt. Bekanntestes Wahrzeichen ist der Itsukushima-Schrein und sein im Meer stehendes zinnoberrotes Shinto Tor, das bei Flut über dem Wasser zu schweben scheint. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Hiroshima zurück. Übernachtung wie gestern. Heute steht Ihnen das Hauptgepäck für die Übernachtung nicht zur Verfügung. Sie erhalten es am Abend des 18. November in Kyoto zurück. (F/-/-)

18. November 2013 - Kyoto

Am späten Vormittag erreichen Sie mit dem Superexpresszug „Shinkansen“ Kyoto. Transfer zu Ihrem Hotel, die Zimmer können ab ca. 15 Uhr bezogen werden. Schnuppern Sie anschliessend in das alte Kyoto hinein und schlendern Sie entlang der urigen kleinen Gassen des Gion-Viertels und Higashiyamas hinauf zum beeindruckenden Kiyomizu-dera Tempel mit seiner schönen Aussicht auf das ihm zu Füssen liegende Kyoto. Übernachtung in Kyoto. (F/-/-)

19. November 2013 –´Kyoto, weitere Höhepunkte

Kyoto, einst Kaiserhauptstadt Japans zur Edo-Zeit, bevor es von Tokyo abgelöst wurde, beherbergt eine Fülle an Kulturschätzen. Bestaunen Sie in der Burg Nijo den berühmten Nachtigallenboden sowie den Reichtum und die Machtfülle des im 16.JH frisch etablierten Tokugawa Shogunats, die sich hier auf beeindruckende Weise der Nachwelt erhalten haben. Setzen Sie Ihre Stadtrundfahrt mit dem Besuch des weltbekannten Goldenen Pavillon "Kinkaku-ji" fort und genießen den ihn umgebenden Park, der zur herbstlichen Laubfärbung zu erglühen scheint. In unmittelbarer Nähe offenbart sich Ihnen die Vollkommenheit des berühmten Zen-Steingartens im Ryoanji-Tempel. Lassen Sie den Tag in Arashiyama, dem pittoresken Viertel in West-Kyoto mit dem Besuch des berühmten Bambushains ausklingen. Am Abend Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

20. November 2013 – Sayonara Japan!

Eine ereignisreiche Reise geht zu Ende und mit vielen neuen Eindrücken kehren Sie nach Hause zurück. Transfer am frühen Morgen zum Flughafen Osaka und Rückflug nach Deutschland. Zeitzonenbedingt tagesgleiche Ankunft in Deutschland am Nachmittag. (F/-/-)

HINWEISE:
 
  Informationen über weitere Zusatzleistungen und Preise erhalten Sie über unsere Menüleiste am oberen Rand dieses Textfeldes.
  Eine Reiseverlängerung ist selbstverständlich möglich. Bitte wenden Sie sich zu Detailfragen an unsere Experten, die Sie über die Hotline oder unser Kontaktformular erreichen.
  Informationen über Anschlussprogramme erhalten Sie über unsere Menüleiste am linken Bildschirmrand und auf unserer Japanseite
  Ob der von Ihnen gewünschte Reisetermin zur Zeit noch verfügbar ist, erfahren Sie über unser Service-Telefon 030 - 23 63 53 53 oder über unser Kontaktformular. Weitere Angebote erhalten Sie ebenfalls über unsere Hotline. Wir stellen Ihnen gern Ihr individuelles Reiseangebot zusammen.
  (F=Frühstück / L=Lunch / D=Dinner)
als PDF herunterladen     SEITENANFANG     DIESE REISE KÖNNEN SIE HIER BUCHEN