SÜDAFRIKA: OPERN- UND KULTURREISE KAPSTADT 2013
 
TOURENBESCHREIBUNG LEISTUNGEN & INFO TERMINE & PREISE
 
 
als PDF herunterladen     DIESE REISE KÖNNEN SIE HIER BUCHEN     ENGLISH
 

Exklusive Reise für Kunst- und Opernfreunde

14 tägige Opern- und Kulturreise Kapstadt 2013

Nur auf dieser Reise inklusive: Details in Kürze verfügbar

14. Februar 2012 – Flug nach Südafrika

Linienflug nonstop von Frankfurt nach Kapstadt am Abend mit Ankunft am folgenden Tag. Mögliche Anschlussflüge von anderen Städten als in der Leistungsbeschreibung aufgeführt fragen wir gern für Sie an. (-/-/-)

15. Februar 2012 – Willkommen in Kapstadt!

Nach den Einreiseformalitäten erwartet uns bereits der Reiseleiter für den Privattransfer vom Flughafen Kapstadt zum Hotel The Townhouse in Kapstadt. Das Townhouse liegt im historischen Stadtzentrum von Kapstadt. In der Nähe liegen viele Sehenswürdigkeiten, wie Museen, Kunstgalerien und die St. George Kathedrale. Die Zimmer können ab ca. 14 Uhr bezogen werden. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verwendung. (-/-/-)

16. Februar 2012 – Exklusive Kunstsammlungen: Iziko South African National Gallery und Old Town House

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren deutsch sprechenden Reiseleiter in der Hotellobby, der Sie auf Ihrem heutigen Stadtgang begleiten wird. Besichtigung der Iziko South African National Gallery, wo Sie Kurator Hayden Proud bei einer exklusiven Museumstour zu zahlreichen Schätzen wie Gemälden aus dem 18. und 19. Jahrhundert führt, die der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugängig sind. Anschließend erreichen Sie zu Fuss das „Iziko Old Town House“ von Kapstadt. Es wurde 1755 erbaut und ist das zweitälteste erhaltene Gebäude von Kapstadt, das 1960 als erstes Rathaus Kapstadts diente. Heute beherbergt es die „Michaelis Sammlung“ Flämischer und Holländischer Meister mit Werken von Frans Hals, Willem van Aelst, Jan Steen und vielen anderen. Leichtes Mittagessen im Garten des Iziko Old Town House. Hayden Proud wir uns durch die herrliche Sammlung und ihre fesselnde Kapstädter Geschichte führen . Danach kurzer Spaziergang zurück zum Hotel. Übernachtung wie gestern. (F/L/-)

17. Februar 2012 – am Kap der Guten Hoffnung (fakultatives Programm)

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung.

Oder begleiten Sie uns heute im Rahmen unseres fakultativen Ausflugsprogramms auf einer Erkundungsfahrt im klimatisierten Bus rund um das westliche Kap. Auf dem Weg besuchen wir die einmalige Südafrikanische Kolonie der Brillenpinguine von Boulders und passieren den Marinestützpunkt Simonstown. Im Anschluss erreichen Sie die Südspitze des Kaps, dem sogenannten Kap der Guten Hoffnung. Mit einer Seilbahn erklimmen Sie dessen Spitze, von der sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf die Weite des Meeres bietet. Genießen Sie zum Tagesausklang ein Abendessen in einem ausgewählten Restaurant im alten Fischerort Kalk Bay und kehren Sie am späten Abend in Ihr Hotel in Kapstadt zurück. Ende des fakultativen Programms. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

18. Februar 2012 – Franschoek

Erfreuen Sie sich an der pittoresken Landschaft während der Fahrt im klimatisierten Bus in die alte Hugenottenstadt Franschoek. Auf dem Weingut „La Chataigne“ begrüßt Sie die ehemalige Opernsängerin Shirley Parkfelt, die Sie durch die private Sammlung Ihres verstorbenen Ehemanns führt, zu der beachtenswerte Werke Chinesischer Kunst und Chinesischen Porzellans sowie antiquarischer Bücher gehören. Erhalten Sie auf diese persönliche Weise Einblick in ein landestypisches Haus mit seiner verborgenen Sammlung und nehmen Sie an einer kleinen Verkostung exzellenter Weine auf der Veranda teil. Weiterfahrt zum Weingut „Solms Delta“, wo Sie an einer landestypischen Weinverkostung teilnehmen. Am Abend erreichen Sie das Weingut „La Motte“. Genießen Sie einen unvergesslichen Abend bei einem Konzert eines ungarischen Holzblastrios. Gereichte Canapés gefolgt von einem Dessert sorgen für Ihr leibliches Wohl. Am späten Abend Rückfahrt zu Ihrem Hotel in Kapstadt. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

19. Februar 2012 – Opernaufführung „Viva La Mamma“ von Gaetano Donizetti

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verwendung. Am frühen Nachmittag Transfer zum „Artscape“ Opernhaus. Genießen Sie als besonderen Höhepunkt auf dieser exklusiven Reise die durch die Richard-Wagner-Society of South Africa (RWS) rein privat finanzierte und produzierte Opernaufführung von Gaetano Donizettis komischer Oper „Viva La Mamma“. Das bizarre Fotos eines verkleideten jungen Mannes, auf das Sie am oberen Bildrand aufmerksam wurden, ist von keinem geringeren als von Bartion Siyabulela Ntlale, der die Hauptrolle der Donna Agata singt. Es ist bereits die vierte Produktion der RWS, deren Ziel es ist, Gelegenheiten zu schaffen und somit die Stimmen talentierter südafrikanischer Sänger zu fördern. Nach dem grandiosen Erfolg ihrer diesjährigen Produktion&xnbsp; von Richard-Wagners „Der fliegende Holländer“, von der Sie in der April Ausgabe der „Opernwelt“ gewiss gelesen haben werden und die durch viele Besucher aus Übersee, die eigens für diese Produktion nach Kapstadt kamen, unterstützt wurde, dürfen wir nun mit Spannung Gaetano Donizettis „Viva La Mamma“ erwarten. Genießen Sie zum Tagesausklang Ihr Abendessen in einem ausgewählten Restaurant. Zum Restaurant und zurück ins Hotel steht Ihnen ein Bus als Transfer zur Verfügung. Übernachtung wie gestern. (F/-/D)

20. Februar 2012 – Parlament und District Six Museum

Unweit des Hotels befindet sich das Parlamentsgebäude, das Sie nach einem kurzen Spaziergang erreichen. Zunächst nehmen Sie an einer öffentlichen Führung teil und werden im Anschluss während einer privaten Führung des Kurator durch die Kunstsammlung des Parlaments geführt, zu der viele faszinierende Gemälde gehören. Bestaunen Sie den 126 Meter langen Keiskamma Gobelin, der durch den historischen Bayeux Teppich inspiriert ist und eine historische Aufzeichnung der verschiedenen südafrikanischen Einwohner, ihrer unterschiedlichen Kulturen und Lebensweisen darstellt. Genießen Sie im Anschluss Ihr Mittagessen in einem nahegelegenen Restaurant. Danach kurzer Spaziergang zum „District 6 Museum“, in dem Sie einen Einblick in das Leben der Bewohner des 6. Stadtbezirks von Kapstadt zur Zeit der Apartheid erhalten. Ihren Stadtgang beenden Sie mit der Rückkehr ins Hotel am späten Nachmittag. Übernachtung wie gestern.(F/L/-)

21. Februar 2012 – zeitgenössische südafrikanische Kunst in Stellenbosch

Nach dem Frühstück Fahrt durch die landschaftlich reizvolle Kap-Weinregion mit hohen Bergen und fruchtbaren Tälern nach Stellenbosch. Das Rupert Museum liegt im historischen Stadtkern dieser Universitätsstadt. Bestaunen Sie bei dieser privaten Führung die einzigartige private Rupert Kunstsammlung. Die aus 350 Werken bestehende Sammlung zeitgenössischer südafrikanischer Kunst aus den Jahren 1940 bis 1970 kann zurecht als erstklassige Sammlung bezeichnet werden. Genießen Sie Ihr Mittagessen in einem nahegelegenen Restaurant. In der Nähe befindet sich das Stellenbosch Museum, welches die architektonische Entwicklung von Stellenbosch dokumentiert. Es besteht aus vier verschiedenen Häusern, in denen Einrichtungen und Gegenstände aus vier verschiedenen Epochen gezeigt werden. Freuen Sie sich auf eine Weinprobe 4- und 5-Sterne Kapweine auf einem der besten Weingüter der Region. In einem nahegelegenen Restaurant haben Sie die Gelegenheit zu einem Abendessen (nicht im Reisepreis enthalten). Am späteren Abend kehren Sie nach Kapstadt zurück. Übernachtung wie gestern. (F/L/-)

22. Februar 2012 – Castle of Good Hope, Bokaap und exklusives Barockkonzert

Heute morgen besichtigen Sie das Castle of Good Hope, das Sie gemeinsam mit Ihrem Tour Guide zu Fuss erreichen. Es beherbergt die William Fehr Kollektion holländischer Keramik, Geschirr und Silber aus dem 17. und 18. Jahrhundert und Schätze, die von der Holländischen Ostindien-Kompanie nach Südafrika gebracht wurden. Anschließend Spaziergang nach „Bo-kaap“, dem malaysischen Viertel von Kapstadt und Mittagessen in einem kap-malaysischen Restaurant. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verwendung. Rückkehr ins Hotel in Eigenregie. Abends Transfer zum Haus von Willem Kroesbergen. Geniessen Sie bei einem kleinen Imbiss und einem Glas Wein ein von der Richard-Wagner-Gesellschaft Südafrika organisiertes privates Barockkonzert im Hause des bekannten holländischen Chembalobauers. Danach Transfer zurück ins Hotel. Übernachtung wie gestern. (F/L/-)

23. Februar 2012 – Groote Schuur, Rhodes Memorial und Irma Stern Museum

Nach dem Frühstück Fahrt im klimatisierten Bus nach Groote Schuur. Hier befindet sich die Residenz des Premierministers, die nur mit einer von uns eingeholten Sondergenehmigung besichtigt werden kann. Freuen Sie sich auf eine private Führung durch das elegante Herrenhaus im kapholländischen Stil und die beeindruckende Kunstsammlung. Anschließend Fahrt zum Devils Peak mit dem Denkmal Cecil John Rhodes, ehemaliger Premierminister der Kapkolonie und südafrikanischer Politiker britischer Herkunft. Genießen Sie von hier den fantastischen Ausblick. Danach Mittagessen in einem nahegelegenen Restaurant. Am Nachmittag Weiterfahrt zum Irma Stern Museum. Freuen Sie sich auf die private Führung durch die Kunstausstellung dieser bedeutenden südafrikanischen Künstlerin, die zu ihren Lebzeiten hier wohnte. Ihre Werke sind von deutschen Expressionisten beeinflusst und beeindrucken durch eine dynamische Technik und reiche Farben. Am späten Nachmittag kehren Sie in Ihr Hotel zurück. Übernachtung wie gestern. (F/L/-)

24. Februar 2012 – Tafelberg (fakultatives Programm) und privater Klavierabend der Richard-Wagner-Gesellschaft

Heute haben Sie bis zum abendlichen Programm Zeit für eigene Erkundungen.

Wenn Sie unser fakultatives Ausflugsprogramm gebucht haben, widmen Sie sich am Vormittag dem wohl bekanntesten Wehrzeichen Kapstadts: Geniessen Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt vom Tafelberg aus, dessen Hochplateau Sie mit der Seilbahn erreichen (wetterabhängig). Am Nachmittag kehren Sie in Ihr Hotel zurück. Ende des fakultativen Programms.

Am frühen Abend Transfer zu einem privaten Klavierabend der Richard-Wagner-Gesellschaft Südafrika und gemeinsamer Abschiedsabend. Genießen Sie in den privaten Räumen des Präsidenten der Richard-Wagner-Gesellschaft Südafrika die Musik und freuen Sie sich auf die Begegnung mit Mitgliedern der Gesellschaft bei einem herrlichen Ausblick auf das Meer mit Canapés und einem Glas Wein. Im Anschluß Transfer zurück zu Ihrem Hotel. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

25. Februar 2012 – Kirstenbosch und Operngala im „Artscape“

Heute unternehmen Sie einen Ausflug per Bus zum Botanischen Garten Kirstenbosch, der zu den schönsten botanischen Gärten der Welt zählt. Er wurde am Anfang des vergangenen Jahrhunderts angelegt, um die einzigartige Pflanzenvielfalt der Kapregion zu erhalten. Noch heute finden Sie hier Beete heimischer Pflanzen wie die südafrikanischen Silberbaumgewächse, Palmfarne und Heidekräuter. Im Gewächshaus befinden sich die wichtigsten Vegetationsformen Südafrikas, wie den Fynbos oder die Savanne. Nachmittags kehren Sie in Ihr Hotel zurück. Am frühen Abend Transfer zum Veranstaltungskomplex „Artscape“. Im Artscape News Cafe wird Ihnen ein kleiner Imbiss gereicht. Die anschließende Operngala wird von Sängern aus Südafrika und Übersee sowie vom Cape Philharmonic Orchestra begleitet. Im Anschluß Transfer zurück zu Ihrem Hotel. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

26. Februar 2012 – Auf Wiedersehen Südafrika!

Die Zeit bis zur Abreise ist zur freien Verwendung. Am frühen Nachmittag Transfer zum Flughafen Kapstadt und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag im Laufe des Vormittags oder an Ihrem finalen Zielort im Laufe des Tags. (F/-/-)

27.Februar 2012 – Willkommen daheim

Ankunft in Deutschland am Vormittag. (-/-/-)

Die komplette Reisebeschreibung können Sie hier oder nachfolgend als pdf-Datei herunterladen:

als PDF herunterladen     SEITENANFANG     DIESE REISE KÖNNEN SIE HIER BUCHEN