SÜDAFRIKA: WESTERN CAPE HIGHLIGHTS (Selbstfahrer)
 
TOURENBESCHREIBUNG LEISTUNGEN & INFO TERMINE & PREISE
 
 
als PDF herunterladen     DIESE REISE KÖNNEN SIE HIER BUCHEN
 

WESTERN CAPE HIGHLIGHTS für Selbstfahrer

Erleben Sie 12 unvergessliche Tage in Kapstadt und der westlichen Kapprovinz  -   ab 2.377,00 €

Entdecken Sie die Perlen am südlichen Zipfel Afrikas. Das Wahrzeichen Kapstadts ist der 1087 m hohe Tafelberg, der nahezu jeden Besucher in seinen Bann zieht. Cape Agulhas ist der südlichste Punkt Afrikas und bildet die Schnittstelle zwischen Atlantischem und Indischen Ozean. Ein kurzer Aufenthalt in einem privaten Wildtierreservat mit der Möglichkeit die "Big-5" zu sehen und die pittoreske Weinregion von Robertson bis Stellenbosch bilden weitere Höhepunkte dieser Natur- und Kulturrundreise. Lassen auch Sie sich vom Kap Holländischen Charme der westlichen Kapprovinz faszinieren.

1.Tag - Flug nach Südafrika

Flug nach Kapstadt mit Ankunft am folgenden Vormittag (-/-/-)

2.Tag - Ankunft in Kapstadt

Am Vormittag Ankunft in Kapstadt. Nach den Einreiseformalitäten Empfang Ihres Mietwagens in der gebuchten Kategorie an der Mietwagenstation am Flughafen Kapstadt. Fahrt zum Hotel im Geschäftszentrum von Kapstadt. In umittelbarer Nähe liegen viele Sehenswürdigkeiten, wie die Company Gardens, die Long Street und der Greenmarket Square. Die Zimmer können ab 14 Uhr bezogen werden. Übernachtung in Kapstadt. (-/-/-)

3.Tag - schillernde Metropole Kapstadt

Beginnen Sie den heutigen Tag mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Stadt vom Tafelberg aus, dessen Hochplateau Sie mit der Seilbahn erreichen (wetterabhängig). Fahren Sie danach in das malerische Malaienviertel und erkunden Sie im Anschluss die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bei einem Stadtgang. Der Greenmarket Square, das alte Rathaus und das Cape Town Castle liegen nah beieinander. Schlendern Sie durch die "Company's Gardens", einst Gemüsegarten der Niederländisch-Ostindischen Kompanie. Heute ist dies eine prachtvolle Gartenanlage vor den Parlamentsgebäuden. Am Nachmittag Weiterfahrt zum Botanischen Garten, wo Sie mehr über die Besonderheiten südafrikanischer Botanik erfahren. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

4.Tag - am Kap der Guten Hoffnung

Nach dem Frühstück beginnt Ihr heutiger Tag mit einer Erkundungsfahrt rund um das westliche Kap per Mietwagen. In Muizenberg tut sich ein kilometerlanger Sandstrand an azurblauem Wasser der "False Bay" vor Ihren Augen auf. In dessen bunten Umkleidekabinen ändern nur Hartgesottene ihr Outfit, um für einen kurzen Moment in die Fluten des Atlantischen Ozeans zu hüpfen, auch wenn die Wassertemperaturen hier immerhin 5° C über der dem Tafelberg zugewandten "richtigen" Bucht liegen. Einige Kilometer entfernt fällt einem das Einsteigen in das kühle Nass dank einer kleinen Bucht samt schützender Felsen schon etwas leichter. Hier in Boulders gesellen sich auch sofort die geschützte Art der Brillenpinguine zu Ihnen, die hier seit Anfang der 1980er Jahre eine neue Kolonie von über 3000 Tieren entwickelt haben. Das nächste Etappenziel liegt an der Südspitze dieses Kaps, dem sogenannten Kap der Guten Hoffnung. Mit einer Seilbahn oder per pedes erklimmen Sie dessen Spitze und haben einen atemberaubenden Blick auf die Weite des Meeres. Dort werden Sie allerdings erfahren, dass Sie immer noch nicht am südlichsten Ende des Kontinents angelangt sind. Die Rückfahrt nach Kapstadt entlang der Küstenstraße und über den "Chapmans Peak" (verkehrs- und witterungsbedingt), verspricht einmalige Ausblicke auf die Atlantikküste und das Kap. Übernachtung wie gestern. (F-/-/-)

5.Tag - Kap Agulhas, der südlichste Punkt von Afrika

Der heutige Tag ist von weiteren Erlebnissen gekrönt. Fahren Sie zunächst nach Caledon, das bereits vor über 200 Jahren für seine Heilquellen bekannt wurde. Es bietet sich die Besichtigung des dortigen Casinos und SPAs an. Danach Weiterfahrt nach Arniston, einem alten Fischerdorf, dessen Name von einem gesunkenen Schiff stammt, das hier 1815 in der Nähe an den Klippen zerschellte und 372 Menschenleben forderte. Gelegenheit am hiesigen Strand etwas zu entspannen. Am späteren Nachmittag erreichen Sie den südlichsten Punkt Afrikas am Kap Agulhas. An diesem etwas unspektakulären Ort, wo sich der Indische und der Atlantische Ozean treffen, zeigen die Kompassnadeln der Schiffsnavigatoren nach Norden und orientieren sich nicht mehr am Südpol. Lassen Sie sich vom tosenden Wind durchrütteln, einem wunderschönen Leuchtturm verzaubern und genießen Sie den Augenblick: Sie waren dort! Übernachtung in Kap Agulhas. (F/-/-)

6.Tag - De Hoop Nature Reserve

Das über 40.000 ha grosse De-Hoop-Naturreservat liegt etwa 2 Fahrtstunden von Kap Agulhas entfernt. Es ist bekannt für seinen malerischen Küstenabschnitt, auf dem Führungen angeboten werden sowie der kaptypischen Vegetation, dem Fynbos. Zwischen Juni und November kann man hier Glattwale beobachten, die sich paaren oder kalben. Genießen Sie heute die Natur und übernachten Sie im Reservat. (F/-/-)

7.Tag - Ein Tag Safari

Das private Wildtierreservat ist Heimat für Büffel, Löwe, Elefant, Gepard und Nashorn, den sog. „Big Five“. Am Nachmittag beginnt Ihre erste ca. 3 Stunden dauernde Pirschfahrt. Erfahrene Ranger und Fährtensucher wissen die Tiere in dem malariafreien Wildreservat aufzuspüren. Hier sind in freier Wildbahn aber auch Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopenarten zu beobachten. Übernachtung im Wildtierreservat. (F/-/D)

8.Tag - über die Langeberge ins Weinland

Heute morgen heisst es früh aufstehen, um die morgendliche Pirschfahrt nicht zu verpassen. Anschließend Frühstück und im Tagesverlauf Fahrt über den pittoresken Tradouw Pass, der Sie über die Langeberge in den Westzipfel der Region Klein Karroo bringt, einer Halbwüste mit etlichen Flüssen, kleinen Bächen und fruchtbaren Böden. Weiterfahrt auf der berühmten Route 62 nach Ashton in die Weinregion Robertson zu einem Weingut. Genießen Sie die Stimmung und den herrlichen Ausblick auf die umliegenden Weinberge. Das gutseigene Restaurant lädt zum Tagesausklang mit lokalen Köstlichkeiten und einem exzellenten handgefertigten Rotwein, den dieses Weingut hervorbringt, zu einem unvergesslichen Abend ein. Übernachtung auf dem Weingut. (F/-/-)

9.Tag - Weinregion Robertson

Nutzen Sie heute die Gelegenheit zu einer Fahrt durch das landschaftlich reizvolle Robertson Tal. Zum Mittag einstündige Bootsfahrt auf dem Breede River. Hier besteht die Möglichkeit zu einem selbst mitgebrachten Picknickt an Bord. Anschließend Weiterfahrt nach McGregor, einem hübschen kleinen Dorf aus dem 19. Jahrhundert. Viele reetgedeckte Landhäuser sind bestens erhalten. Künstler, Musiker, Naturfreunde uns spirituelle Menschen fühlen sich hier wegen der ländlichen Ruhe besonders wohl. Am Nachhmittag Rückkehr zu Ihrem Weingut. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

10.Tag - auf dem Weg nach Stellenbosch

Nach dem Frühstück Weiterfahrt durch die landschaftlich reizvolle Kap-Weinregion mit ihren hohen Bergen und fruchtbaren Tälern nach Stellenbosch. Besuch des Kleinplasie Open-Air Museums in Worcester. Am Abend erreichen Sie Stellenbosch. Übernachtung im ältesten Gasthaus Südafrikas. Das mit modernen Zimmern ausgestattete 4****-Sterne Hotel liegt direkt im alten Stadtkern mit seinem Kap-holländischen Charme. (F/-/-)

11.Tag - kapholländischer Charme in Stellenbosch

Stellenbosch ist nicht nur die zweitälteste Stadt Südafrikas, sondern auch Universitätsstadt. So prägen viele erhaltene Häuser aus der Zeit der niederländischen Ostindien-Kompanie, aber auch viele Cafés und Restaurants das Stadtbild. Bei einem geführten 90-minütigen Stadtgang durch reizvolle Strassen erfahren Sie viel Wissenswertes über die Geschichte dieser Stadt. Im Anschluß Fahrt durch das fruchtbare Kap-Weinland über Franschhoek mit seinem französischen Erbe nach Paarl mit dem bekannten Sprachendenkmal. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

12.Tag - Weinregion Stellenbosch, Franschoek, Paarl

Erkunden Sie heute das 340 Jahre alte Weinanbaugebiet im Städtedreieck Stellenbosch, Franschoek und Paarl. Erleben Sie auf Ihrer Fahrt über Franschoek mit seinem französischen Erbe nach Paarl mit dem bekannten Sprachendenkmal eine einzigartige Landschaft aus grünen und fruchtbaren Tälern, malerischen Orten und bis zu 1.500 m hohen Bergformationen. Übernachtung wie gestern. (F/-/-)

13.Tag - Auf Wiedersehen Südafrika!

Nutzen Sie heute vormittag die Gelegenheit zu einem letzten Bummel durch die zahlreiche Galerien und Antiquitätengeschäfte oder das beeindruckende Dorfmuseum von Stellenbosch. Am frühen Nachmittag Fahrt zum Flughafen Kapstadt und Rückgabe des Mietwagens an der dortigen Mietwagenstation. Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag. (F/-/-)

14.Tag -

Ankunft in Deutschland in Laufe des Vormittags. (-/-/-)

HINWEISE:
 
  Informationen über weitere Zusatzleistungen und Preise erhalten Sie über unsere Menüleiste am oberen Rand dieses Textfeldes.
  Eine Reiseverlängerung ist selbstverständlich möglich. Bitte wenden Sie sich zu Detailfragen an unsere Experten, die Sie über die Hotline oder unser Kontaktformular erreichen.
  Informationen über Anschlussprogramme erhalten Sie über unsere Menüleiste am linken Bildschirmrand und auf unserer Südafrikaseite
  Ob der von Ihnen gewünschte Reisetermin zur Zeit noch verfügbar ist, erfahren Sie über unser Service-Telefon 030 - 23 63 53 53 oder über unser Kontaktformular. Weitere Angebote erhalten Sie ebenfalls über unsere Hotline. Wir stellen Ihnen gern Ihr individuelles Reiseangebot zusammen.
  (F=Frühstück / L=Lunch / D=Dinner)
als PDF herunterladen     SEITENANFANG     DIESE REISE KÖNNEN SIE HIER BUCHEN